home
Sie sind hier: Übersicht Buchkritik

Vortrag: «Gewaltfreier Anarchismus und Pazifismus»

Lou Marin: Gewaltfrei und anarchistisch

20. November 2017 | Nur wenige kennen sich so gut in der Geschichte und Gegenwart des pazifistischen Anarchismus aus wie Lou Marin. Jetzt tritt der in Konstanz auf. … mehr



Buchkritik: «Nord-Irland für Reisende»

Für Gott und Ulster

13. Juni 2017 | Ohne die Unterstützung der nordirisch-protestantischen DUP könnte die konservative Wahlverliererin Theresa May nicht weiter regieren. Warum in Nordirland vieles anders ist, beschreibt ein kluges Buch. … mehr



Buchkritik: «Mainstream»

Einheitsbrei in wichtigen Fragen

4. Januar 2017 | Sind die Medien tatsächlich so auf den Hund gekommen, wie vielfach behauptet? Und falls ja: Woran liegt das? … mehr



Buchkritik: Die neue Studie «Macht.ch»

Wie mächtig ist das Geld?

20. Mai 2016 | Gemessen an der Millionärsdichte ist die Schweiz ein Riese und Deutschland ein Zwerg. Aber können Reiche ihren Besitz auch in politische Macht ummünzen? … mehr



Buchkritik: Die Partisanenbiographie von Giacomo Notari

Ein grosses Herz

11. Mai 2015 | Die ZeitzeugInnen sterben allmählich weg, das Ende des Kriegs ist siebzig Jahre her. Wer erzählt noch ihre Geschichten? Das Istoreco des PartisanInnen-verbands von Reggio Emilia geht mehrere Wege. … mehr



Buchkritik: «Verdeckter Bürgerkrieg und Klassenkampf in Italien»

Mit Handgranaten zur Streikbekämpfung

19. März 2015 | Kaum war Italien befreit und der Krieg zu Ende, begann schon wieder der Kampf gegen den Faschismus. Eine Reise durch die Geschichte der italienischen Linken – mit einem multimedialen Band. … mehr



Buchkritik: «Türzwerge schlägt man nicht»

Sittenbilder von den Inseln

21. Januar 2015 | Wer mehr über die gesellschaftlichen Verhältnisse in Irland und Britannien wissen will, greift zur Fachliteratur. Oder zu einem empfehlenswerten Büchlein. … mehr



Buchkritik: «Zwischen Flow und Narzissmus»

Stabilisierungsversuche in der Senkrechten

8. Oktober 2014 | Was treibt Menschen in die Berge? Die Bewegung, die Natur, der spielerische Umgang mit dem Risiko. Was aber zwingt ExtrembergsteigerInnen zu ständig neuen Höchstleistungen? … mehr



Buchkritik: Weltkrieg in den Bergen

Stellungskrieg in der Vertikalen

17. September 2014 | Nie zuvor – und später nur selten – gab es im Gebirge solche Gemetzel wie während des Ersten Weltkriegs in den Karnischen und Julischen Alpen und den Dolomiten. … mehr



Buchkritik: «Im Kältefieber»

Ein literarisches Denkmal für den Widerstand

13. August 2014 | Wer erinnert sich noch an den kurzen österreichischen Bürgerkrieg 1934? Eine Anthologie tut das auf bemerkenswerte Weise. … mehr



Buchkritik: «Der Erste Weltkrieg»

Macht und Inkompetenz

11. August 2014 | Kann man epochale Auseinandersetzungen wie den Ersten Weltkrieg auf wenigen Seiten fundiert beschreiben? Der Historiker Volker Berghahn hat das geschafft. … mehr



Buchkritik: «Prolls. Die Dämonisierung der Arbeiterklasse»

Der Klassenhass von oben

18. Oktober 2013 | Rücksichtslos, faul, sozialhilfesüchtig – so sieht die britische Oberschicht die wachsende Zahl der Armen im Land. Die Typisierung dient nicht nur der eigenen Rechtfertigung. … mehrr



Zeitschriftenkritik: Fünf Jahre «Lunapark 21»

In guter Gesellschaft

1. Oktober 2013 | Seit fünf Jahren erscheint das Wirtschaftsmagazin «Lunapark 21». Das anfangs waghalsige Medienprojekt wird inzwischen von vielen Linken gelesen – und geschätzt. Hier mein Beitrag in der Jubiläumsausgabe. … mehr



Buchkritik: «iSlaves»

Berichte vom Maschinenfutter

9. September 2013 | Ein Buch über den weltweit grössten Auftragsfertiger zeigt, was in den Werken von Foxconn abläuft – Pflichtlektüre für alle Smartphone- und TabletnutzerInnen. … mehr



Buchkritik: «Schwabenkinder-Wege»

Für a bitzle Geld und doppelt Häs

2. September 2013 | Sie galten lange Zeit als die SklavInnen habgieriger oberschwäbischer BäuerInnen. Ganz so schlimm war es dann aber doch nicht. Eine Reihe von Wanderführern zeigt, was die Schwabenkinder durchlebten. … mehr



Buchkritik: «August Bebel, Kaiser der Arbeiter»

Revolutionär, Pragmatiker, Politstar

19. August 2013 | Er war die wichtigste Figur der deutschen Sozialdemokratie im 19. Jahrhundert und ist mit seinen Ideen heute noch aktuell. Ein exzellentes Buch beschreibt August Bebel mit all seinen Widersprüchen. … mehr



Buchkritik: «Vergangenheitspolitik»

Als alle Parteien die Entnazifizierung stoppten

7. Januar 2013 | Ein Buch analysiert auf Basis historischer Quellen, wie es dazu kam, dass sich bis in die 1960er Jahre hinein in Deutschland niemand mit der NS-Vergangenheit auseinandersetzte. … mehr



Buchkritik: «Der Spanienkrieg 1936–39»

Ein Überblick mit Schlagseite

2. November 2012 | Anarchistinnen, Kommunisten und Bürgerliche verteidigten die spanische Republik. Aber nicht immer kämpften sie miteinander, wie ein neues Buch auf eigene Weise zeigt. … mehr



Buchkritik: «Sense»

Eine fulminante Jagd durch Ruhr-City

25. Oktober 2012 | Inzwischen hat fast jede Stadt, jede Region ihre Lokalkrimis. Die meisten sind schauderhaft. … mehr



Buchkritik: «Korea»

Der Bulldozzer und der Bubi-Diktator

27. August 2012 | Das Wissen über die koreanische Geschichte und den innerkoreanischen Konflikt ist nicht arg weit verbreitet, schon gar nicht unter JournalistInnen. Jetzt schafft ein Buch Abhilfe. … mehr



Zeitschriftenkritik: «Lunapark 21»

Eine Kirmes der ökonomischen Vernunft

22. August 2012 | Seit bald fünf Jahren erscheint vierteljährlich das linke Wirtschaftsmagazin «Lunapark 21». Es zeigt ökonomische, politische und soziale Zusammenhänge auf und sorgt für viele Aha-Erlebnisse. … mehr



Buchkritik «Partisanenpfade im Piemont»

Auf den Wegen des Widerstands

6. Juni 2012 | In Turin und den benachbarten Bergregionen kämpften Tausende gegen Faschismus und Nationalsozialismus. Ein Wanderlesebuch erzählt ihre Geschichten. … mehr



Buchkritik: «André Gorz, eine Einführung»

Unbequem und hellsichtig

19. April 2012 | Ein neues Buch von Arno Münster bietet einen guten Überblick über das Denken und Wirken von André Gorz. … mehr



Buchkritik: «Die Müll-Mafia»

Eine unendliche Spurensuche

22. März 2012 | Ein wichtiges Thema, das zu wenig Beachtung erfährt. Leider wird das Buch ihm nicht ganz gerecht. … mehr



Buchkritik: «Krone, Kreuz und Krieger»

Die guten und die schlechten Vermächtnisse

9. Februar 2012 | Europa ist auf den Philippinen noch heute allgegenwärtig – wie der Katholizismus zeigt. Aber dort agierte nicht nur Spanien, auch die deutschen Nazis waren aktiv. … mehr



Buchkritik: «Ein Fälscherleben»

Der unerkannte Held vieler Bewegungen

22. Dezember 2011 | Mit Schreibmaschinen, Löschpapier, selbstgebauten Lichtdruckmaschinen, Chemikalien und Tinte hat Adolfo Kaminsky Tausenden das Leben gerettet. Ein neues Buch erzählt die unglaubliche Geschichte eines der grössten Fälscher des 20. Jahrhunderts. … mehr



Buchkritik: «Das Lächeln der Henker»

Mit der Kamera Krieg führen

9. Juni 2011 | Bilder prägen unsere Wahrnehmung, Bilder von Kriegen entscheiden, wie wir sie sehen – auch im Nachhinein. Ein paar Beispiele aus dem Ersten Weltkrieg. … mehr



Buchkritik: «Wettlauf um die grossen Nordwände»

Immer dieselben 1800 Höhenmeter

12. Mai 2011 | Es gibt viele Nordwände in den Alpen, aber nur eine erzeugt so viele Bücher. Und die erzählen oft die gleiche Geschichte – von ein paar Ausnahmen abgesehen. … mehr



Buchkritik: Drei Bücher zu Stuttgart 21

Da wellet se grosse Fürz lasse

2. Februar 2011 | Die massenhaften Proteste gegen das Immobilien- und Bahnprojekt Stuttgart 21 (S21) beschäftigen längst die internationale Öffentlichkeit und mittlerweile auch Verlage. Aber nicht alle Bücher taugen was. … mehr



Buchkritik: «Viva Mussolini!»

Wie Mussolini zum «guten Onkel» wurde

2. Dezember 2010 | Verstehen Sie eigentlich noch, was in Italien politisch abläuft? Wer da grad an welcher Schraube dreht und weshalb die Rechte trotz ihrer Skandale populär ist? Wenn nicht, dann lesen Sie zwei Bücher. … mehr



Buchkritik: «Bibliothek des Widerstands»

Projekt Gedächtnis

9. September 2010 | Seit Frühjahr publiziert der Laika-Verlag eine Serie von Büchern und Filmen über linke Widerstandsbewegungen ab den sechziger Jahren. Ein grandioses Unterfangen. … mehr



Buchkritik: «Hinauf ins Rätikon»

Das Nichts hinter dem Joch

26. Mai. 2010 | Kaum irgendwo gehen sich BergsteigerInnen unterschiedlicher Staatszugehörigkeit heute noch so sehr aus dem Weg wie im Rätikon. Das könnte sich nun vielleicht ändern. … mehr



Buchkritik: «Alaaf und Heil Hitler»

«Hurra, wir werden die Juden los»

4. März. 2010 | Die närrische Saison ist vorbei, die Aufmüpfigen sind wieder untermüpfig geworden und haben ihre Maskerade abgelegt. Aber wie war das damals, als die Nazis in Deutschland herrschten? … mehr



Buchkritik «Klimakriege»

Dem Untergang entgegen

10. Dezember 2009 | Wofür wird im 21. Jahrhundert getötet? Harald Welzer skizziert aktuelle Fronten und erklärt, weshalb wir die Klimakatastrophe zwar begreifen, aber nicht handeln. … mehr



Buchkritik «Alles Merkel»

Die Politik der kleinen Welten

13. November 2008 | In Deutschland klaffen Politik und die Wahrnehmung der Bevölkerung weit auseinander. Warum ist das so? Und weshalb schätzen viele die Kanzlerin, obwohl sie deren Politik ablehnen? … mehr



Buchkritik «Cerro Torre – Mythos Patagonien»

Der unmögliche Berg

15. Mai 2008 | Selten ist ein Bergsteiger so spektakulär gescheitert wie Cesare Maestri – nicht am Berg, sondern an sich selber. … mehr



Buchkritik: «Türkisches Roulette»

Was will Europa in Kleinasien?

4. Oktober 2007 | Seit der Wahl von Abdullah Gül Ende August hat die Türkei ein islamisch-konservatives Staatsoberhaupt. Doch über das Land gibt es viel mehr zu sagen. … mehr



Buchkritik: Die Krimireihe Metro

Über Afrika lacht man nicht

12. Juli 2007 | Mittlerweile werden sie fast überall geschrieben, wo Metropolen entstehen: spannende Unterhaltungsromane, die auch auf die gesellschaftlichen Verhältnisse blicken. Viele davon – besonders die aus der Dritten Welt – publiziert der Unionsverlag. … mehr



Buchkritik: «Korea. Entfremdung und Annäherung»

Beziehungsgeschichten

3. Mai 2007 | Manchmal kann sogar eine Tagung für ein erhellendes Buch sorgen. … mehr



Buchkritik:«Im Land des Hamam»

DJs, Tabakbauern und Scheiche

1. März 2007 | Ein neues Buch mit 25 Reportagen führt mitten hinein in das Leben der kleinen Leute in der Türkei. … mehr



Buchkritik: «Gesteuerte Demokratie»

Der Kampf um die Köpfe

26. Januar 2006 | Wer bewegt welche Ideen? Woher kommt es, dass der Geist rechts steht? Und wie gehen die LobbyistInnen heute mit den Medien um? … mehr



Buchkritik: «Unsere Opfer zählen nicht»

Das grosse Schweigen

1. Dezember 2005 | Über die Opfer des Zweiten Weltkriegs in Europa war in diesem Jahr viel zu hören und zu lesen. Über die Opfer dieses Krieges in der Dritten Welt hingegen nichts. … mehr



Buchkritik: Neue Bergbücher

Schräge Grenzen

31. März 2005 | Weshalb Catherine Destivelle solo ging, wie Anderl Heckmair und andere Vagabunden die Berge eroberten, und warum ein Bier vor der Tour zumindest das Erinnerungsvermögen trübt. … mehr



Buchkritik: Neue Berg- und Wanderbücher

Mit und ohne Seil

2. September 2004 | Eine einsame Route auf den Piz Palü, eine Nordwand im Bergell, ein Antifaschist in den Bergen, Alpinwandern mit dem SAC – es gibt wieder viele interessante Bergbücher. … mehr



Buchkritik: Wanderführer für den Blick ins Weite

Die Welt am Weg

22. März 2001 | Wanderbücher sind was für Stubenhocker. Aber einige können auch Augen öffnen. Die Geschichte einer Annäherung. … mehr



Buchkritik: «Belfaster Auferstehung»

147 Messerstiche

24. November 1996 | Ein neues Buch des irischen Schriftstellers Eoin McNamee ist so nah an der Realität gestrickt, dass es fast schon schmerzt. Und das ist gut so. … mehr